Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
Ihr Warenkorb ist leer

Falls Sie irgendwo im Dunkeln tappen: Hier kommen erhellende Antworten.

Ledlenser bietet Ihnen zwei verschiedene Apps zur Steuerung einiger unserer Produkte an.

Mit der Ledlenser Connect App können Sie ihre Ledlenser-Leuchte via Bluetooth® steuern und personalisieren
(für MH11/iH11R, Wireless Remote Control Type A und ML6 Connect WL).

Download Ledlenser Connect App Android

Download Ledlenser Connect App Apple

 

Mit der Ledlenser Pro Connect App kann unser Baustrahler iF8R gesteuert werden.
Der Baustrahler ist außer Reichweite und Sie wollen schnell das richtige Licht einstellen?
Das können Sie jetzt ganz leicht über Ihr Smartphone regeln! Ihr iF8R-Baustrahler verfügt
dazu über eine intelligente Bluetooth®-4.2-Schnittstelle.

Download Ledlenser Pro Connect App Android

Download Ledlenser Pro Connect App Apple

Häufig gestellte Fragen zur Ledlenser Connect App im Zusammenhang mit der ML6 Connect WL

Wie verbinde ich die Leuchte mit einem Smartphone via Ledlenser Connect App? Wie wird die Verbindung wieder getrennt?

  • Smartphone mit der Leuchte verbinden: Schalte die Leuchte über den Hauptschalter oder „+“-/„-“ Schalter (direkte Rotlicht-Aktivierung) ein. Die Bluetooth-Funktion der Leuchte ist nun aktiviert, solange die Leuchte eingeschaltet ist. Starte die Ledlenser Connect App und klicke auf “Verbinden” klicken. Wenn mehrere kompatible Ledlenser Leuchten mit Bluetooth Funktion verfügbar und in Reichweite sind, erscheinen diese in einer Liste. Nach Auswahl der gewünschten Leuchte erneut auf „Verbinden“ klicken. Wenn keine Verbindung hergestellt werden kann, wird der Verbindungsaufbau abgebrochen.
  • Verbindung trennen (manuell): Auf „Viereck-Symbol mit Pfeil“ klicken im Hauptmenü der App (oben links).
  • Verbindung trennen (automatisch): Smartphone ausschalten. Zudem abhängig von Smartphone-Modell und Einstellung: Sobald sich der Bildschirmschoner automatisch einschaltet oder der Bildschirm automatisch oder manuell ausgeschaltet wird.
  • Bluetooth Standby-Modus: Nachdem Ausschalten der Leuchte bleibt die Bluetooth-Funktion für 50 Stunden in einem Standby-Modus. Während des Standby-Modus kann die Leuchte bei etwas langsamer Reaktionsgeschwindigkeit mit dem Smartphone/App erneut verbunden werden oder über die Fernbedienung gesteuert werden, ohne die Leuchte erneut über die Schalter einzuschalten. Sobald das Smartphone mit der Leuchte verbunden ist oder die Leuchte über die Fernsteuerung angeschaltet wird, ist die normale Reaktionsgeschwindigkeit wiederhergestellt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Verbindungsaufbau und der Verbindungstrennung?

  • Verbindungsreichweite: Bis zu 100 Meter im offenen Gelände.
  • Ortungsdienste müssen aktiviert sein (z.B. iPhone: “Einstellungen” -> „Datenschutz“ -> “Ortungsdienste”).
  • Detaillierte Infos zur Aktivierung/Deaktivierung der ML6 Connect Bluetooth-Funktion: Sobald die Leuchte eingeschaltet wird, aktiviert sich die Bluetooth-Funktion, unabhängig von der jeweiligen Lichtfunktion. Die Leuchte kann während des gesamten Zeitraumes, in dem die Leuchte eingeschaltet ist, mit dem Smartphone über die Ledlenser Connect App verbunden werden oder über die Fernsteuerung gesteuert werden. Wird die Leuchte wieder über Hauptschalter, App oder Fernbedienung ausgeschaltet und vom Smartphone getrennt, wechselt die Bluetooth-Funktion für 50 Stunden in einen Standby-Modus. Im Standby-Modus kann die Leuchte bei etwas langsamer Reaktionsgeschwindigkeit und geringem Energieverbrauch mit dem Smartphone/App erneut verbunden werden oder über die Fernbedienung gesteuert werden, ohne die Leuchte erneut über die Schalter einzuschalten. Sobald das Smartphone mit der Leuchte verbunden ist oder die Leuchte über die Fernsteuerung angeschaltet wird, ist die normale Reaktionsgeschwindigkeit wiederhergestellt. Wenn innerhalb der 50 Stunden Standby-Modus keine Verbindung mit der Leuchte stattgefunden hat oder die Fernbedienung nicht verwendet wurde, schaltet sich die Bluetooth-Funktion ab. Die Leuchte kann danach nicht mehr über die App gefunden werden und reagiert auch nicht mehr auf Eingaben über die Fernbedienung. Die Bluetooth-Funktion muss für eine erneute Verbindung/Fernsteuerung erst wieder durch das Einschalten der Leuchte über den Hauptschalter aktiviert werden.
  • Verbindungs-Indikator und Indikator für Kommunikation zwischen App und Leuchte: Das Rotlicht der Leuchte blinkt jeweils zwei Mal kurz, wenn eine Verbindung zwischen Leuchte und App hergestellt oder getrennt wird, wenn Schalter-Profile erfolgreich an die Leuchte gesendet werden, oder wenn Timer aktiviert werden.
  • Die App startet immer mit dem “Verbindungsbildschirm”. Sobald eine Verbindung hergestellt wurde, wechselt die App in das Hauptmenü.
  • Hilfetext in der App:
      • „Schalte deine Leuchte ein und drücke auf "Verbinden". Nach Beenden der App wird die Verbindung automatisch getrennt.“
      • Spezifischer Hinweis für die ML6 Connect, erscheint nach erstmalig erfolgter Verbindung im Hauptmenü (der Hinweis erscheint danach nicht mehr automatisch, kann aber über das „?“ Symbol jederzeit aufgerufen werden). „Bei erfolgreicher Verbindung oder Trennung blinkt das Rotlicht der Laterne. Nach dem nächsten Ausschalten der Laterne bleibt die Bluetooth-Funktion für 50 Stunden in einem Standby-Modus. Während des Standby-Modus kann eine erneute Verbindung mit der App oder Fernsteuerung der Laterne jederzeit ohne erneutes Einschalten der Laterne erfolgen.”

Wie koppel ich die Fernbedienung mit der Leuchte? Wie verwende ich die Fernbedienung (im Lieferumfang enthalten)

  • Koppeln / Erstmalige Verbindung mit der ML6 Connect: Vor der ersten Nutzung der Fernbedienung mit der ML6 Connect, muss die Fernbedienung einmalig mit der Leuchte gekoppelt werden. Verbinde hierzu das Smartphone über die Ledlenser Connect App mit der Leuchte und wähle im Hauptmenü in der App „Fernbedienung“ aus. Klicke auf das „+“ Symbol im unteren Bereich der Fernbedienungs-Seite. Nun sucht die Leuchte innerhalb der nächsten 10 Sekunden nach verfügbaren Fernbedienungen. Klicke vor Ablauf der 10 Sekunden auf eine beliebige Taste der Fernbedienung. Die Fernbedienung sollte nun in der App erscheinen. Klicke auf „Hinzufügen“ um die Fernbedienung dauerhaft mit der ML6 Connect zu koppeln. Die Fernbedienung erscheint nun in der Fernbedienungs-Liste der App. Solange die Fernbedienung nicht aus der Liste entfernt wird, kann die Fernbedienung ohne erneute Kopplung mit der ML6 Connect verwendet werden.
  • Funktionen, Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen der Fernbedienung im Zusammenhang mit der ML6 Connect:
      • Bedienung und Schalter der Fernbedienung
      • Die Fernbedienung hat drei Schalter: “(((”; ”O”; “))”
      • Der “(((” Schalter der Fernbedienung entspricht dem „+“ Schalter der ML6 Connect mit Ausnahme der Aktivierung/Deaktivierung der Transportsperre. Klick, Doppelklick und gedrückt halten löst die gleichen Funktionen aus.
      • Der "O" Schalter der Fernbedienung entspricht dem Hauptschalter der ML6 Connect mit Ausnahme des Zurücksetzen auf Werkseinstellungen. Klick, Doppelklick und gedrückt halten löst die gleichen Funktionen aus.
      • Der “((” Schalter der Fernbedienung entspricht dem „-“ Schalter der ML6 Connect mit Ausnahme der Aktivierung/Deaktivierung der Transportsperre. Klick, Doppelklick und gedrückt halten lösen die gleichen Funktionen aus.
      • Aktivierung/Deaktivierung der Transportsperre ist nicht mit der Fernbedienung möglich (z.B. durch gleichzeitiges gedrückt halten der “(((” und “))” Schalter.
      • Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist nicht mit der Fernbedienung möglich (z.B. durch gedrückt halten des "O "  Schalters für >8 Sekunden).
  • Voraussetzung für den Einsatz der Fernbedienung mit der ML6 Connect:
    • Die Fernbedienung muss innerhalb der Reichweite sein (10-100 Meter im offenen Gelände).
    • Der Akku der Fernbedienung muss ausreichend geladen sein.
    • Die Transportsperre der ML6 Connect muss deaktiviert sein.
    • Die Bluetooth-Funktion der ML6 Connect ist aktiviert oder im Standby-Modus:
      • ML6 Connect eingeschaltet -> Bluetooth-Funktion aktiviert: Die Leuchte kann direkt mit der Fernbedienung gesteuert werden. Alle Funktionen stehen mit kurzer Reaktionszeit zur Verfügung, inkl. Ausschalten durch gedrückt halten des „ ⃝    “  Schalters. Wenn die ML6 Connect bei niedrigem Akku-Stand in niedrigster Helligkeitsstufe (Low Power) betrieben wird, kann sich die Reaktionszeit leicht verzögern.
      • ML6 Connect ausgeschaltet -> Bluetooth-Funktion verbleibt für 50 Stunden nach dem letzten Ausschalten der Leuchte im Standby-Modus: Die ML6 Connect kann während des Standby-Modus mit verzögerter Reaktionsgeschwindigkeit über die Fernbedienung angeschaltet werden. Hierzu kann entweder der „ ⃝   “ Schalter (= gleiche Funktion wie der Hauptschalter der ML6 Connect) verwendet werden oder der “(((“/”))” Schalter (direkte Rotlicht-Aktivierung, gleiche Funktion wie der „+“ oder „-„ Schalter der ML6 Connect). Sobald die ML6 Connect angeschaltet ist, verkürzt sich die Reaktionsgeschwindigkeit wieder.
      • Detaillierte Infos zur Aktivierung/Deaktivierung der ML6 Connect Bluetooth-Funktion: Sobald die Leuchte eingeschaltet wird, aktiviert sich die Bluetooth-Funktion, unabhängig von der jeweiligen Lichtfunktion. Die Leuchte kann während des gesamten Zeitraumes, in dem die Leuchte eingeschaltet ist, mit dem Smartphone über die Ledlenser Connect App verbunden werden oder über die Fernsteuerung gesteuert werden. Wird die Leuchte wieder über Hauptschalter, App oder Fernbedienung ausgeschaltet und vom Smartphone getrennt, wechselt die Bluetooth-Funktion für 50 Stunden in einen Standby-Modus. Im Standby-Modus kann die Leuchte bei etwas langsamer Reaktionsgeschwindigkeit und geringem Energieverbrauch mit dem Smartphone/App erneut verbunden werden oder über die Fernbedienung gesteuert werden, ohne die Leuchte erneut über die Schalter einzuschalten. Sobald das Smartphone mit der Leuchte verbunden ist oder die Leuchte über die Fernsteuerung angeschaltet wird, ist die normale Reaktionsgeschwindigkeit wiederhergestellt. Wenn innerhalb der 50 Stunden Standby-Modus keine Verbindung mit der Leuchte stattgefunden hat oder die Fernbedienung nicht verwendet wurde, schaltet sich die Bluetooth-Funktion ab. Die Leuchte kann danach nicht mehr über die App gefunden werden und reagiert auch nicht mehr auf Eingaben über die Fernbedienung. Die Bluetooth-Funktion muss für eine erneute Verbindung/Fernsteuerung erst wieder durch das Einschalten der Leuchte über den Hauptschalter aktiviert werden.
    • Hilfetext in der App: „Die Fernbedienung kann nach dem Koppeln immer mit der Leuchte verwendet werden, wenn die Bluetooth-Funktion der Leuchte eingeschaltet oder im Standby-Modus ist. Die Schalter auf der Fernbedienung entsprechen hierbei der Funktionalität der verfügbaren Schalter an der Leuchte und das auch dann, wenn ein individuelles Schalter-Profil hinterlegt wurde. Sollte die Leuchte nur über einen Schalter verfügen, funktioniert nur der mittlere Schalter der Fernbedienung mit dieser Leuchte. Die Fernbedienung ist nicht bei allen kompatiblen Ledlenser-Leuchten mit Bluetooth-Funktion im Lieferumfang enthalten.“

Wie navigiere ich durch die App? Gibt es weitere nützliche Informationen zur App-Oberfläche?

  • Eine Wischbewegung mit dem Finger von links nach rechts über den Bildschirm („swipe“) bewirkt immer eine Rückkehr zum Hauptmenü. Alternativ gelangt man durch Anklicken des Hauptmenü-Symbol oben links (Symbol mit drei übereinander angeordneten Linien) von den Untermenüs zurück zum Hauptmenü (Symbol ist im Hauptmenü nicht vorhanden).
  • Die Batterie-Statusanzeige oben rechts gibt Auskunft über den Batterie-Status der Leuchte in % (Anzeige ist nicht im Hauptmenü vorhanden).
  • SOS-Funktion / Alpines Notsignal: Die SOS-Funktion oder das Alpine Notsignal kann über das SOS-Symbol im Hauptmenü oben rechts aktiviert werden. Durch Klicken auf das Symbol öffnet sich ein Untermenü, in dem zwischen SOS-Funktion und Alpines Notsignal ausgewählt werden kann. Nach Aktivierung des gewünschten Notsignales werden Lichtimpulse in der entsprechenden Frequenz ausgestrahlt. Während die SOS-Funktion oder das Alpine Notsignal aktiv ist, kann über die App nicht auf andere Lichtfunktionen zugegriffen werden.

Was mache ich, wenn ein unerwarteter Fehler auftritt (Verbindungsvorgang, Betrieb mit App, Betrieb ohne App -> siehe auch Reset Vorgang für letzteres)?

  • Überprüfen, ob die neueste Version der Ledlenser Connect App installiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, bitte die aktuell installierte Version der App deinstallieren und die neueste im App Store erhältliche Version installieren.
  • Überprüfen, ob Ortungsdienste und Bluetooth des Smartphones eingeschaltet sind.
  • Verbindung manuell über “Viereck-Symbol mit Pfeil” trennen und erneut verbinden, ggf. Leuchte aus und wieder einschalten.
  • Wenn das keine Abhilfe schafft, App als Programm ganz stoppen/beenden, neustarten und verbinden, ggf. Leuchte aus und wieder einschalten, ggf. Leuchte aus und wieder einschalten.
  • Wenn das keine Abhilfe schafft, die Leuchte auf Werkseinstellungen zurücksetzen: den Hauptschalter der Leuchte >8 Sekunden gedrückt halten, bis das Rotlicht zweimal Blinkt oder alternativ „Zurücksetzen“ im App Menü „Geräte Einstellungen“ auswählen und speichern. Sofern ein Timer vor dem Reset aktiviert wurde, ist dieser nun gelöscht und muss ggf. neu aktiviert werden. Sofern ein individuelles Schalter-Profil in der Leuchte hinterlegt wurde, kann dieses über die App erneut an die Leuchte gesendet werden.
  • Wenn die vorherigen Maßnahmen zur Fehlerbehebung nicht funktionieren, App als Programm ganz stoppen/beenden (sofern die App läuft) und einen manuellen Reset durchführen: Hierzu das Akkufach kurz öffnen und wieder schließen. Danach das Smartphone bzw, die App erneut mit der Leuchte verbinden. Sofern ein Timer vor dem Reset an die Leuchte übertragen und aktiviert wurde, ist dieser nun gelöscht und muss ggf. neu aktiviert werden. Der manuelle Reset ist auch geeignet für Fehler ohne App-Bezug, sofern das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen keine Abhilfe schafft).

Was ist die Direktsteuerung und welche Funktionen stehen zur Verfügung?

  • Über die Direktsteuerung können alle Lichtfunktionen mit einem Klick angesteuert werden (außer die Spezialfunktionen Boost, Strobe, sowie SOS, Alpine Distress Signal, Automatic Emergency Light, Transportsperre, Timer und Intervall):
    • Weißlicht: Lichtleistung kann über den Schieberegler stufenlos von 1-100% gewählt werden oder alternativ über drei vorgegebene Helligkeitsstufen (Power, Mid Power, Low Power). Die Leistung ist in dem Fall immer prozentual von dem, was aktuell möglich ist, angegeben (abhängig von verschiedenen Faktoren: Akku, Umgebungstemperatur etc.).
    • Rotlicht: Lichtleistung kann über den Schieberegler stufenlos von 1-100% gewählt werden oder alternativ über drei vorgegebene Helligkeitsstufen (Power, Mid Power, Low Power). Die Leistung ist in dem Fall immer prozentual von dem, was aktuell möglich ist, angegeben (abhängig von verschiedenen Faktoren: Akku, Umgebungstemperatur etc.).
    • Weißes und rotes Blinklicht: Jeweils drei Blink-Modi sehen zur Verfügung (Blink, Pulse, Position).
  • Es gibt keine Memory-Funktion in der Direktsteuerung. Werden Lichtfunktionen über die Direktsteuerung ausgewählt und die Leuchte dann über den physischen Schalter aus- und wieder eingeschaltet, wird automatisch das letztmalig in der Leuchte hinterlegte Schalter-Profil gestartet (und nicht die zuletzt über die Direktsteuerung ausgewählte Lichtfunktion).

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem On-Timer?

  • Durch den On-Timer kann die Leuchte zu einer vorgewählten Uhrzeit innerhalb der nächsten 24h automatisch eingeschaltet werden. Die Leuchte bleibt dann in der Weißlicht Mid Power Helligkeitsstufe (100 lm) für eine Dauer von 20 Minuten eingeschaltet. Danach schaltet sie sich wieder automatisch aus (sie kann jedoch auch schon vorher manuell durch einen Klick auf jeden beliebigen Schalter ausgeschaltet werden).
  • Der On-Timer Uhr wird automatisch mit der Uhrzeit des Smartphones zum Zeitpunkt der Verbindung zwischen Smartphone und Leuchte synchronisiert, um eine Uhrzeitauswahl zu ermöglichen.
  • Der On-Timer funktioniert immer nur jeweils einmal und muss für jeden weiteren automatischen Einschalt-Vorgang, sofern gewünscht, wieder erneut eingestellt und aktiviert werden.
  • Der On-Timer funktioniert auch, während die Leuchte aufgeladen wird. 
  • Der On-Timer funktioniert unabhängig davon, ob die Leuchte nach Aktivierung des On-Timers und vor Erreichen der gewählten Einschaltzeit ein- und wieder ausgeschaltet wurde, oder ob Lichtfunktionen zwischenzeitlich gewechselt wurden.
  • Der On-Timer funktioniert nicht, wenn die Leuchte zum gewählten automatischen Einschaltzeitpunkt bereits eingeschaltet ist.
  • Der On-Timer kann nur direkt über die App aktiviert werden. Er kann nicht über den physischen Schalter der Leuchte bzw. als Teil eines Schalter-Profils aktiviert werden.
  • On- und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert sein. Sobald z.B. der On-Timer aktiviert wird und danach der Off-Timer aktiviert wird, schaltet sich der On-Timer automatisch ab und umgekehrt.
  • Timer Hilfetext in der App: „Mit dem On-Timer stellst du eine Uhrzeit ein, zu der sich die Leuchte automatisch einschaltet. Mit dem Off-Timer stellst du eine Zeit ein, nach der sich die Leuchte automatisch ausschaltet. Über den Schieberegler kannst du festlegen, über welchen Zeitraum das Licht beim On-Timer ein- oder beim Off-Timer ausgeschaltet wird, z.B. um den On-Timer als angenehmen Lichtwecker zu verwenden. Aktiviere den On-Timer oder Off-Timer, indem du den Schalter auf Rot stellst. Das blinkende Rotlicht  der Leuchte bestätigt die Aktivierung. On- und Off-Timer wiederholen sich nicht automatisch und müssen nach Ablauf wieder neu aktiviert werden. On-Timer und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert werden.“

Wie aktiviere/deaktiviere ich den On-Timer?

  • Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Timer”.
  • Uhrzeit auswählen: Hierzu direkt auf die Zeitanzeige (links) oder auf das Stiftsymbol (rechts) klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem die Uhrzeit ausgewählt werden kann, zu der sich die Leuchte einschalten soll.
  • Sofern gewünscht, zusätzlich Dimmer auswählen: Die Einschaltgeschwindigkeit bzw. der Zeitraum, über den das Licht beim On-Timer eingeschaltet werden soll, kann über den Schieberegler zwischen 0-10 Minuten frei gewählt werden. Hierbei ist „0“ die Standardeinstellung und bewirkt ein direktes Einschalten. Wird die maximale Einstellung 10 Minuten ausgewählt, dimmt die Leuchte entsprechend langsam auf 100 Lumen. So kann der On-Timer z.B. als angenehmer Lichtwecker verwendet werden. Das Dimmen beginnt immer zur ausgewählten Einschaltzeit. Die Zeitdauer von 20 Minuten, über die das Licht durch den On-Timer eingeschaltet bleibt, gilt ab dem Zeitpunkt, an dem die 100 Lumen erreicht sind. Insgesamt kann also die die Zeit vom automatischen Einschalten mit Dimmer in der maximalen Einstellung bis zum Ausschalten bis zu 30 Minuten betragen.
  • On-Timer starten und an die Leuchte schicken: Der Schalter in der App auf der rechten Seite („Toggle-Button“) nach rechts auf Rot stellen. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt eine erfolgreiche Aktivierung. Das Licht wird sich nun zur ausgewählten Uhrzeit für 20 Minuten automatisch einschalten. Während der 20 Minuten kann die Leuchte durch Betätigung eines beliebigen Schalters auch vorzeitig ausgeschaltet werden.
  • Deaktivieren: Der On-Timer kann über die App, durch das Wechseln der Modi über den physischen Schalter an der Leuchte, oder über einen Reset deaktiviert werden. Wird der On-Timer über die App deaktiviert (oder geändert), wird dies durch 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Off-Timer?

  • Durch den Off-Timer kann die Leuchte zu einer vorgewählten Zeit innerhalb der nächsten 60 Minuten automatisch ausgeschaltet werden.
  • Der Off-Timer wird nicht mit der Uhrzeit des Smartphones synchronisiert, bzw. ist Uhrzeitunabhängig.
  • Der Off-Timer funktioniert immer nur jeweils einmal und muss danach für jeden weiteren automatischen Ausschalt-Vorgang, sofern gewünscht, wieder erneut eingestellt und aktiviert werden.
  • Der Off-Timer funktioniert während alle Lichtfunktionen aktiv sind, außer SOS-Funktion und Alpines Notsignal.  
  • Der Off-Timer funktioniert unabhängig davon, ob die Leuchte nach Aktivierung des Off-Timers und vor Erreichen der Ausschaltzeit aus- und wieder eingeschaltet wurde, oder ob Lichtfunktionen zwischenzeitlich gewechselt wurden.
  • Der Off-Timer funktioniert nicht, wenn die Leuchte zum gewählten automatischen Ausschaltzeitpunkt ohnehin ausgeschaltet ist.
  • Der Off-Timer kann nur direkt über die App aktiviert werden. Er kann nicht über den physischen Schalter der Leuchte bzw. als Teil eines Schalter-Profils aktiviert werden.
  • On- und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert sein. Sobald z.B. der On-Timer aktiviert wird und danach der Off-Timer aktiviert wird, schaltet sich der On-Timer automatisch ab und umgekehrt.
  • Timer Hilfetext in der App: „Mit dem On-Timer stellst du eine Uhrzeit ein, zu der sich die Leuchte automatisch einschaltet. Mit dem Off-Timer stellst du eine Zeit ein, nach der sich die Leuchte automatisch ausschaltet. Über den Schieberegler kannst du festlegen, über welchen Zeitraum das Licht beim On-Timer ein- oder beim Off-Timer ausgeschaltet wird, z.B. um den On-Timer als angenehmen Lichtwecker zu verwenden. Aktiviere den On-Timer oder Off-Timer, indem du den Schalter auf Rot stellst. Das blinkende Rotlicht  der Leuchte bestätigt die Aktivierung. On- und Off-Timer wiederholen sich nicht automatisch und müssen nach Ablauf wieder neu aktiviert werden. On-Timer und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert werden.“

Wie aktiviere/deaktiviere ich den Off-Timer?

  • Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Timer”.
  • Zeitpunkt auswählen: Hierzu direkt auf die Zeitanzeige (links) oder auf das Stiftsymbol (rechts) klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem der Zeitpunkt ausgewählt werden kann.
  • Sofern gewünscht, zusätzlich Dimmer auswählen: Die Ausschaltgeschwindigkeit bzw. der Zeitraum, über den das Licht beim Off-Timer ausgeschaltet werden soll, kann über den Schieberegler zwischen 0-10 Minuten frei gewählt werden. Hierbei ist „0“ die Standardeinstellung und bewirkt ein direktes Ausschalten. Wird die maximale Einstellung 10 Minuten ausgewählt, dimmt die Leuchte entsprechend langsam runter, bis sie aus ist. Das Dimmen beginnt immer zum ausgewählten Ausschaltzeitpunkt. Der Dimmer funktioniert nicht bei Optisense.
  • Off-Timer starten und an die Leuchte schicken: Der Schalter in der App auf der rechten Seite („Toggle-Button“) nach rechts auf Rot stellen. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt eine erfolgreiche Aktivierung.
  • Deaktivieren: Der Off-Timer kann über die App, durch das Wechseln der Modi über den physischen Schalter an der Leuchte, oder über einen Reset deaktiviert werden. Wird der Off-Timer über die App deaktiviert (oder geändert), wird dies durch 2 x rotes Blinken an der Leuchte bestätigt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit der Intervall-Funktion?

  • Mit der Intervall-Funktion wird durch eine kurze Unterbrechung des eingeschalteten Lichts in einem sich andauernd wiederholenden und wählbaren Zeitintervall signalisiert, dass das jeweilige Zeitintervall abgelaufen ist. Bsp.: bei einem 10 Min. Intervall blinkt die Leuchte (kurzes aus- und wieder einschalten) alle 10 min.
  • Mögliche einstellbare Zeitintervalle zwischen zwei Unterbrechungen: 1-60 Minuten.
  • Intervall funktioniert nur, wenn die Lichtfunktion, für die das Intervall eingestellt wurde, eingeschaltet ist.
  • Die Intervall-Funktion funktioniert zusammen mit allen kontinuierlichen Lichtfunktionen. Die Intervall-Funktion funktioniert nicht mit SOS, Alpines Notsignal, rotes und weißes Blinken.
  • Die Intervall-Funktion funktioniert immer nur als Zusatzfunktion einer Lichtfunktion innerhalb eines vorab individuell zusammengestellten Schalter-Profils. Die Intervall-Funktion startet, wenn über den Hauptschalter Schalter der Leuchte die Lichtfunktion aktiviert wird, zu der die Intervall-Funktion hinzugefügt wurde. Eine direkte Aktivierung/Steuerung in Echtzeit aus der App ist nicht möglich (siehe „Wie aktiviere/deaktiviere ich ein Intervall?“).
  • Wird das Intervall unterbrochen durch Ausschalten der Leuchte, Ändern der Lichtfunktion, Aktivieren der Boost-Funktion oder Aktivieren einer Spezialfunktion, startet das Intervall bei der nächsten Rückkehr zur Lichtfunktion wieder erneut. Dimmen der Helligkeit führt nicht zur Unterbrechung des Intervalls.
  • Die Intervall-Funktion funktioniert auch während
  • Intervall Hilfetext in der App: „Deine Ledlenser kann dir nach einer individuell festgelegten und sich wiederholenden Zeitspanne (Intervall) via Blinklicht signalisieren, dass eine bestimmte Anzahl an Minuten vorüber ist. Bei mehreren aufeinanderfolgenden Intervallen kann durch akkumuliertes Smart Blink die Anzahl der vollendeten Intervalle angezeigt werden. Um dein Intervall nutzen zu können, speichere es ab und füge es einer Lichtfunktion in einem Schalter-Profil hinzu. Zu den Schalter-Profilen gelangst du über das Menü.“

Wie aktiviere/deaktiviere ich ein Intervall?

  • Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Intervall”.
  • Eine von 6 möglichen Speicherpositionen aussuchen/anklicken.
  • Zeitintervall (1-60 Min.) über den Schieberegler auswählen.
  • Auf Wunsch Namen für das Intervall ändern: Hierfür in das Textfeld klicken. Wird der Name nicht geändert, bleibt der automatisch vergebene Name für das Intervall bestehen.
  • Auf Wunsch Smart Blink auswählen: hierfür den Schalter auf der rechten Seite („Toggle Button“) nach rechts/auf Rot stellen. Smart Blink bewirkt akkumuliertes Blinken (Bsp.: bei einem 10 Min. Intervall blinkt die Leuchte nach 10 Min. 1 x, nach 20 Min. 2 x, nach 30 Min. 3 x usw.).
  • Intervall abspeichern.
  • Vom Intervall-Menü in das Schalter-Profil-Menü wechseln und das erstellte Intervall zu einer Lichtfunktion eines bestehenden oder neuen Schalter-Profils hinzufügen (siehe auch „Schalter-Profile“).
  • Sobald das Schalter-Profil erfolgreich an die Leuchte gesendet wurde, kann das Intervall mit Einschalten der jeweiligen Lichtfunktion über den Hauptschalter der Leuchte ausgewählt und aktiviert werden. Das Intervall startet dann direkt zusammen mit der Lichtfunktion und endet auch mit dieser, sofern die Leuchte ausgeschaltet wird oder eine andere Lichtfunktion ausgewählt wird. 
  • Wenn während eines laufenden Intervalls die Boost-Funktion über den „+“ Schalter (Doppelklick) oder eine Spezialfunktion über den Hauptschalter (Doppelklick) aktiviert wird, stoppt das Intervall und fängt von Neuem an, sobald die Boost-Funktion oder Spezialfunktion beendet wird und damit eine Rückkehr zur vorherigen Lichtfunktion erfolgt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit den Schalter-Profilen für den Hauptschalter der ML6 Connect?

  • Der Hauptschalter der ML6 Connect kann über die App mit individuellen Schalter-Profilen programmiert werden, so dass die Zusammenstellung, Umfang und Reihenfolge der Lichtfunktionen (anwählbar durch Schalterbetätigungen, inkl. Intervalle) den individuellen Bedürfnissen entspricht.
  • Die einzelnen Lichtfunktionen eines individuellen Schalter-Profils können immer über den Hauptschalter der Leuchte ausgewählt werden.
  • Das individuelle Schalter-Profil für den Hauptschalter bleibt nach der Programmierung und dem erfolgreichen Versenden an die Leuchte so lange dauerhaft in der Leuchte hinterlegt, bis das Schalter-Profil geändert bzw. durch ein neues ersetzt wird.
  • Die direkte Rotlicht-Aktivierung aus dem ausgeschalteten Zustand der Leuchte über den „+“ oder „-“ Schalter funktioniert unabhängig von individuell erstellten Schalter-Profilen und ist immer möglich – auch dann, wenn ein in der Leuchte hinterlegtes Schalter-Profil keine Rotlicht-Funktion beinhaltet.
  • In der Werkseinstellung ist folgendes Schalter-Profil vorinstalliert und kann vom Anwender beliebig geändert/ersetzt werden: Weißlicht (Mid Power) -> Rotlicht (Mid Power) -> weißes Blinken -> rotes Blinken. Es ist keine Spezialfunktion im vorinstallierten Schalter-Profil vorhanden. Dieses vorinstallierte Schalter-Profil kann über das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen wiederhergestellt werden (Hauptschalter >8 Sekunden gedrückt halten oder über die App im Menü „Geräte Einstellungen“ -> „Werkseinstellungen“).
  • Hilfetext in der App
    • Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Auswahl: „Programmiere den Schalter der Leuchte mit individuell zusammengestellten Abfolgen von Lichtfunktionen in bis zu acht verschiedenen Schalter-Profilen, z.B. für unterschiedliche Aktivitäten. Um ein Schalter-Profil zu erstellen oder zu bearbeiten, tippe eine Kachel kurz an. Halte die Kachel länger gedrückt, um das Profil an die Leuchte zu senden oder für weitere Optionen. Das blinkende Rotlicht der Leuchte bestätigt die Übertragung.“
    • Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Erstellung: „Innerhalb eines Schalter-Profils kannst du bis zu sechs aufeinanderfolgende Lichtfunktionen individuell zusammenstellen, die dann in gewünschter Reihenfolge über den Schalter der Leuchte angesteuert werden können. Hier können auch zuvor abgespeicherte Intervalle hinzugefügt werden. Unter Doppelklick kannst du der Leuchte eine Spezialfunktion wie Boost oder Taktischer Strobe zuweisen, die durch 2x schnell aufeinanderfolgendes Drücken des Schalters aktiviert wird.“

Wie erstelle ich ein Schalter-Profil und sende es an die Leuchte bzw. programmiere den Schalter der Leuchte?

  • Eine von 8 möglichen Speicherpositionen für Schalter-Profile aussuchen/anklicken.
  • Auf Wunsch, Namen für das Schalter-Profil ändern: Hierfür in das Textfeld klicken. Wird der Name nicht geändert, bleibt der automatisch vergebene Name für das Schalter-Profil bestehen.
  • Auf Wunsch, Doppelklick mit Spezialfunktion belegen: Neben der Möglichkeit keine Belegung vorzunehmen („Nicht belegt“, voreingestellt), können Boost und Taktischer Strobe ausgewählt werden. Hierzu auf das Stift-Symbol oder das Textfeld in der Doppelklick-Zeile klicken und die jeweilige Option auswählen. Wird die Doppelklick-Funktion belegt, kann durch schnelles zweimaliges Betätigen (<0,5 Sek.) des Hauptschalters der Leuchte die jeweilige ausgewählte Spezialfunktion aus jeder Lichtfunktion heraus und auch im ausgeschalteten Zustand der Leuchte direkt aktiviert werden. Wird die Doppelklick-Funktion nicht belegt, erlaubt das schnelle mehrmalige Betätigen des Hauptschalters ein schnelleres Durchschalten durch die Lichtfunktionen des Schalter-Profiles. Wird Boost durch Doppelklick aktiviert, bleibt dieser für insgesamt 1 Minute angeschaltet und wird dann automatisch beendet. Der Boost kann jedoch auch durch die Betätigung eines beliebigen Schalters vorzeitig beendet werden. Es wird dann zur vorherigen Lichtfunktion zurückgekehrt. Wird Taktischer Strobe durch Doppelklick aktiviert, bleibt dieser so lange aktiviert, bis er durch eine beliebige weitere Schalterbetätigung beendet wird (kein 1 Minute-Limit). Es wird dann zur vorherigen Lichtfunktion oder in den ausgeschalteten Zustand zurückgekehrt.
    • Hilfetext zur Doppelklick-/Spezialfunktion in der App: „Durch schnelles Doppelklicken des Schalters der Leuchte kann die Spezialfunktion jederzeit aktiviert werden.“
  • Jeder der 6 freien Schalterplätze innerhalb eines Schalter-Profils (unterhalb „Schalter-Profil zusammenstellen“) kann nun mit einer beliebigen Lichtfunktion belegt werden oder bereits belegte Schalterplätze in existierenden Schalter-Profilen geändert werden. Jeder belegte Schalterplatz ist mit einem einzelnen Klick auf den Hauptschalter der Leuchte gleichzusetzen. Die Reihenfolge von mehreren untereinander angeordneten Schalterplätzen von oben nach unten gesehen spiegelt sich in der chronologischen Reihenfolge wider, in der die jeweiligen Lichtfunktionen über mehrmaliges klicken auf den Hauptschalter abgerufen werden können. Beispiel: Wird für den ersten Schalterspeicherplatz von oben 70% Rotlicht ausgewählt und für den zweiten Speicherplatz darunter weißes Blinken, dann muss der Anwender aus dem Off-Modus beginnend 1 x klicken, um 70% Rotlicht zu aktivieren oder 2x kurz hintereinander klicken (<5 Sek. Oder 0,5 < 5 Sek. – abhängig davon, ob Doppelklick mit einer Spezialfunktion belegt wurde) um weißes Blinken zu aktivieren. Die Platzierung/Reihenfolge der Schalterplätze kann durch die Pfeile beliebig geändert werden. Nachdem ein Schalterplatz angeklickt wurde, öffnet sich ein Fenster mit folgenden Auswahlmöglichkeiten und Untermenüs:
    • Weißlicht
      • Power
      • Mid Power
      • Low Power
      • Individuell -> stufenlos wählbar über Schieberegler
      • Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für die jeweils ausgewählte Leuchtstufe und nur für diesen Schalterplatz.

    • Rotlicht
      • Hoch
      • Mittel
      • Niedrig
      • Individuell -> stufenlos wählbar über Schieberegler
      • Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für die jeweils ausgewählte Leuchtstufe und nur für diesen Schalterplatz.

    • Blinken (weiß oder rot)
      • Blinken
      • Position
      • Pulse
      • SOS
      • Alpines Notsignal
  • Nachdem ein neu erstelltes oder geändertes Schalter-Profil mit mindestens einem belegten Schalterplatz gespeichert und an die Leuchte gesendet wurde, wird die erfolgreiche Übertragung an die Leuchte durch 2 x Blinken des Rotlichts angezeigt.
  • Hilfetext in der App:
    • Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Auswahl: „Programmiere den Schalter der Leuchte mit individuell zusammengestellten Abfolgen von Lichtfunktionen in bis zu acht verschiedenen Schalter-Profilen, z.B. für unterschiedliche Aktivitäten. Um ein Schalter-Profil zu erstellen oder zu bearbeiten, tippe eine Kachel kurz an. Halte die Kachel länger gedrückt, um das Profil an die Leuchte zu senden oder für weitere Optionen. Das blinkende Rotlicht der Leuchte bestätigt die Übertragung.“
    • Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Erstellung: „Innerhalb eines Schalter-Profils kannst du bis zu sechs aufeinanderfolgende Lichtfunktionen individuell zusammenstellen, die dann in gewünschter Reihenfolge über den Schalter der Leuchte angesteuert werden können. Hier können auch zuvor abgespeicherte Intervalle hinzugefügt werden. Unter Doppelklick kannst du der Leuchte eine Spezialfunktion wie Boost oder Taktischer Strobe zuweisen, die durch 2x schnell aufeinanderfolgendes Drücken des Schalters aktiviert wird.“

Was ist Automatic Emergency Light? Wie aktiviere ich Automatic Emergency Light?

  • Wenn das Automatic Emergency Light aktiviert ist, schaltet sich die Leuchte automatisch für 20 Minuten ein (Weißlicht, Mid Power), sobald ein Abfall des Ladestroms oder die Trennung vom Stromnetz erkannt wird (z.B. während eines Stromausfalls oder Erdbeben). Dem Anwender steht dann für 20 Minuten eine direkte Notbeleuchtung zur Verfügung.
  • Automatic Emergency Light funktioniert nur, wenn die Funktion aktiviert ist und die Leuchte über das Ladekabel mit dem Stromnetz verbunden ist.
  • Aktivieren/Deaktivieren der Automatic Emergency Light-Funktion: Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Geräte Einstellungen” -> klicke auf den Schalter („Toggle-Button“) bei „Automatic Emergency Light“ um diesen nach rechts auf Rot (Aktivierung) oder nach links auf Weiß (Deaktivierung) zu stellen -> Klicke auf „Speichern“ im unteren Bereich des Menüs, um die geänderten Geräte Einstellungen an die Leuchte zu schicken. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt eine erfolgreiche Aktivierung /Deaktivierung des Automatic Emergency Light.
  • Wenn die Leuchte über die Automatic Emergency Light-Funktion eingeschaltet wird, bewirkt die Betätigung eines beliebigen Schalters der Leuchte ein vorzeitiges Ausschalten. Andernfalls schaltet sich das Licht nach 20 Minuten wieder automatisch aus. 
  • Hinweistext in der App: „Automatisches Einschalten des Lichts wenn der Ladestrom ausfällt oder das Ladekabel vom Stromnetz getrennt wird, z.B. durch Stromausfall oder Erdbeben.“

Was ist bedeutet Zurücksetzen auf Werkseinstellungen? Wie funktioniert das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen?

  • Die Leuchte kann Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Hierbei werden individuelle Einstellungen, Timer und individuelle Schalter-Profile entfernt und die Einstellungen sowie das Schalter-Profil des ursprünglichen Auslieferungszustands wird wiederhergestellt (Schalter-Profil: Weißlicht, Mid Power -> Rotlicht, Mid Power -> weißes Blinklicht -> rotes Blinklicht). Individuelle Schalter-Profile können über die App jederzeit wiederhergestellt werden. Das Zurücksetzen auf Werksteinstellungen kann auch in Falle eines unvorhergesehenen Fehlers angewendet werden.
  • Auf Werkseinstellungen zurücksetzen:
    • Über den Hauptschalter der Leuchte: Hauptschalter für >8 Sekunden gedrückt halten bis das rote Licht der Leuchte 2x blinkt.
    • Über Ledlenser Connect App: Verbinde das Smartphone über die App mit der Leuchte. Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Geräte Einstellungen” -> klicke auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“ bei „Werkseinstellungen“ -> es erscheint nun der Hinweis „Möchtest du wirklich die Leuchte auf Werkseinstellungen zurücksetzen? Das in der Leuchte gespeicherte Schalter-Profil sowie aktive Timer werden dann gelöscht.“ -> klicke erneut auf „Zurücksetzen“. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt ein erfolgreiches Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.
    • Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist nicht über die Fernbedienung möglich.
  • Hinweistext in der App: „Zurücksetzen auf Werkseinstellungen“.

Was ist die Transportsicherung? Wie aktiviere/deaktiviere ich die Transportsicherung?

  • Während der aktivierten Transportsicherung sind die physischen Schalter der Leuchte elektronisch gesperrt. Bei jeder Betätigung eines Schalters blinkt die Leuchte jeweils vier Mal, um die aktive Transportsicherung anzuzeigen, ein Einschalten kann jedoch nicht erfolgen. Die Leuchte ist dann vor dem unbeabsichtigten Einschalten geschützt, z.B. wenn sie im Rucksack transportiert wird.
  • Aktivieren/Deaktivieren der Transportsicherung:
    • Über den „+“ und „-“ Schalter der Leuchte: Im ausgeschalteten Zustand der Leuchte „-“ und „+“ Schalter gleichzeitig gedrückt halten, bis das Rotlicht der Leuchte vier Mal blinkt. Die Schalter sind nun gesperrt und die Leuchte ist vor dem unbeabsichtigten Einschalten geschützt. Die Transportsicherung kann wieder deaktiviert werden durch gleichzeitiges gedrückt halten des „-“ und „+“ Schalter bis die Leuchte erneut vier Mal blinkt und sich einschaltet.
    • Über die App:  Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Geräte Einstellungen” -> klicke auf den Schalter („Toggle-Button“) bei „Transportation Lock“ um diesen nach rechts auf Rot (Aktivierung) oder nach links auf Weiß (Deaktivierung) zu stellen -> Klicke auf „Speichern“ im unteren Bereich des Menüs, um die geänderten Geräte Einstellungen an die Leuchte zu schicken. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt eine erfolgreiche Übertragung der neuen Geräte Einstellungen an die Leuchte und Aktivierung/Deaktivierung der Transportsicherung. Danach schaltet sich die Leuchte aus.
  • Während die Transportsicherung aktiviert ist, ist eine Bedienung der Leuchte über Direct Control weiterhin möglich.
  •  Während die Transportsicherung aktiviert ist und die Leuchte zwischenzeitlich über Direct Control angeschaltet wurde, bewirkt das Betätigen eines beliebigen Schalters der Leuchte das direkte Ausschalten.
  • Hinweistext in der App: „Eine Tastensperre verhindert ungewolltes Einschalten, z.B. im Rucksack“.

Was ist der Memory Mode? Wie aktiviere/deaktiviere ich den Memory Mode?

  • Wenn der Memory Mode aktiviert ist, speichert die Leuchte die eingestellte Lichtfunktion und Helligkeitsstufe. Wird die Leuchte aus- und wieder eingeschaltet, kehrt Sie zu dieser Lichtfunktion und Helligkeitsstufe zurück. Das Speichern der Helligkeitsstufe erfolgt jedoch nicht, wenn zwischen zwei Lichtfunktionen gewechselt wird.
  • Aktivieren/Deaktivieren des Memory Modes: Klicke auf “Weitere Funktionen” -> klicke auf “Geräte Einstellungen” -> klicke auf den Schalter („Toggle-Button“) bei „Memory Mode“ um diesen nach rechts auf Rot (Aktivierung) oder nach links auf Weiß (Deaktivierung) zu stellen -> Klicke auf „Speichern“ im unteren Bereich des Menüs, um die geänderten Geräte Einstellungen an die Leuchte zu schicken. 2 x rotes Blinken der Leuchte bestätigt eine erfolgreiche Übertragung der neuen Geräte Einstellungen an die Leuchte und Aktivierung/Deaktivierung des Memory Mode.
  • Hinweistext in der App: „Rückkehr zur letzten aktiven Lichtfunktion und Helligkeitsstufe nach dem Aus- und wieder Einschalten.“

Häufig gestellte Fragen Zur Ledlenser Connect App im Zusammenhang mit der MH11/iH11R

Wie bediene ich den physischen MH11-/iH11R-Schalter und was passiert dann?

-          Bedienmöglichkeiten: Einfacher Klick (kurz drücken und loslassen), Doppelklick (innerhalb 0,5 Sekunden 2 x hintereinander drücken und loslassen), Schalter gedrückt halten. Jede Bedienmöglichkeit ist mit verschiedenen Funktionen belegt.

-          Schalter-/App-Logik: physische Schalter-Befehle und App-Befehle sind hierarchisch gleichgestellt, auch wenn eine Verbindung zwischen Lampe und Smartphone/App besteht. Wenn der Schalter betätigt wird, löst dies eine Aktion aus, ebenso wenn danach durch die App ein Befehl an die Lampe ausgeführt wird.

Direktes ausschalten und Memory-Funktion: Wenn eine Lichtfunktion über den physischen Schalter ausgewählt/eingeschaltet wird (gilt für jeden Mode), bewirkt ein erneutes Betätigen innerhalb der nächsten 5 Sekunden das Weiterschalten zur nächsten Lichtfunktion bzw. das Ausschalten der Lampe, sofern bereits die letzte Lichtfunktion in der Lichtfunktion-Sequenz erreicht ist. Wird der physische Schalter erst nach 5 Sekunden erneut betätigt, bewirkt dies immer ein direktes Ausschalten. Dank der Memory-Funktion wird in diesem Fall bei der nächsten Schalterbetätigung wieder mit der letzten aktiven Lichtfunktion gestartet.  

Was sind die drei Basis-Modi der MH11/iH11R und kann ich diese wechseln?

-          Es gibt drei verschiedene Basis-Modi, einstellbar über den physischen Schalter an der Lampe (siehe auch Quick User Guide):

 

·         Mode 1 (App Modus): In diesem Modus kann eine individuell zusammengestellte Abfolge von Lichtfunktionen über den physischen Schalter der Lampe abgerufen werden, welche zuvor über die App einprogrammiert wurde (siehe auch „Schalter-Profile“). Um Mode 1 einzustellen, bitte den Schalter der Lampe insgesamt 8 Sekunden gedrückt halten, bis die Rotlicht-LED 1 x blinkt (zuerst blinkt die Rotlicht-LED nach 5 Sekunden 4 x kurz, da die Lampe zuerst in den Lock-Modus schaltet. Den Schalter bitte darüber hinaus für weitere 3 Sekunden gedrückt halten, um Mode 1 einzustellen). Die Lampe  wird ebenfalls immer automatisch in Mode 1 wechseln, wenn eine Verbindung mit dem Smartphone stattgefunden hat. Das geschieht auch dann, wenn zuvor Mode 2 oder 3 eingestellt war. Die Lampe bleibt auch nach Verbindungstrennung so lange in Mode 1, bis wieder manuell in Mode 2 oder 3 gewechselt wird.

·         2. Mode 2 (Weißlicht Modus): Optisense / Low power / Mid power / Power / Blink / Boost (bei Doppelklick; <0,5 Sek.). Um Mode 2 einzustellen, bitte den Schalter der Lampe insgesamt 10 Sekunden gedrückt halten, bis die Rotlicht-LED 2 x blinkt (zuerst blinkt die Rotlicht-LED nach 5 Sekunden 4 x kurz, da die Lampe zuerst in den Lock-Modus schaltet. Nach weiteren 3 Sekunden blinkt die Rotlicht-LED erneut 1 x bei Erreichen von Mode 1. Den Schalter bitte über den gesamten Zeitraum gedrückt halten, bis nach weiteren 2 Sekunden die Rotlicht-LED  2 x blinkt und Mode 2 eingestellt ist). Mode 2 kann nicht umprogrammiert werden und stellt sicher, dass der Anwender zu jederzeit auch ohne Smartphone/Schalter-Programmierung alle Lichtfunktionen anwählen kann.

·         3. Mode 3 (RGB Modus): Rot-Licht / Blau-Licht / Grün-Licht / Boost (bei Doppelklick; <0,5 Sek.). Um Mode 3 einzustellen, bitte den Schalter der Lampe insgesamt 12 Sekunden gedrückt halten, bis die Rotlicht-LED 3 x blinkt (zuerst blinkt die Rotlicht-LED nach 5 Sekunden 4 x kurz, da die Lampe zuerst in den Lock-Modus schaltet. Nach weiteren 3 Sekunden blinkt die Rotlicht-LED erneut 1 x bei Erreichen von Mode 1 und nach weiteren 2 Sekunden 2 x bei Erreichen von Mode 2. Den Schalter bitte über den gesamten Zeitraum gedrückt halten, bis nach weiteren 2 Sekunden die Rotlicht-LED  3 x blinkt und Mode 3 eingestellt ist). Mode 3 kann nicht umprogrammiert werden und stellt sicher, dass der Anwender zu jederzeit auch ohne Smartphone/Schalter-Programmierung  alle Lichtfunktionen anwählen kann. 

Wie verbinde ich die Lampe mit einem Smartphone via Ledlenser Connect App? Wie wird die Verbindung wieder getrennt?

-          Smartphone mit der Lampe verbinden: App starten, Lampe über den Schalter einschalten, innerhalb 2 Minuten nach dem Einschalten der Lampe auf “verbinden” klicken. Wenn keine Verbindung innerhalb von 15 Sekunden hergestellt werden kann, wird der Verbindungsaufbau abgebrochen. Der Verbindungsaufbau kann auch manuell über “abbrechen” abgebrochen werden. 

-          Verbindung trennen (manuell): Auf „Viereck-Symbol mit Pfeil“ klicken im Hauptmenü der App (oben links).

-          Verbindung trennen (automatisch): Smartphone ausschalten. Zudem abhängig von Smartphone-Modell und Einstellung: Sobald sich der Bildschirmschoner automatisch einschaltet oder der Bildschirm automatisch oder manuell ausgeschaltet wird.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Verbindungsaufbau und der Verbindungstrennung?

-          Eine Verbindung ist nicht möglich, während die Lampe geladen wird.

-          Reichweite/Verbindung: Das Smartphone verbindet sich via App immer mit der nächsten verbindungsbereiten Lampe innerhalb eines 1,5 Meter Radius. Sobald die Lampe mit dem Smartphone verbunden ist, kann die Lampe auch weiter von dem Smartphone entfernt sein.  

-          Ortungsdienste müssen aktiviert sein (z.B. iPhone: “Einstellungen” -> „Datenschutz“ ->  “Ortungsdienste”).

-          Eine Verbindung ist immer aus jedem Mode möglich (siehe Basis-Modi oder QUG für die unterschiedlichen Modi).

-          Detaillierte Infos zur Bluetooth-Aktivierung und -Deaktivierung: Sobald die Lampe unabhängig von Modus und Einstellung, in der die Lampe sich während des letzten Ausschaltens befand, eingeschaltet wird, aktiviert sich die Bluetooth-Funktion und die Lampe befindet sich dann im Suchmodus. Die Lampe kann nun für die nächsten zwei Minuten mit dem Smartphone über die App verbunden werden. Wird innerhalb dieser Zeit keine Verbindung mit der App hergestellt, schaltet sich die Bluetooth-Funktion wieder ab. Die Lampe steht dann für eine Verbindung nicht mehr zur Verfügung, auch wenn die Lampe noch weiter an bleibt. Die Lampe muss dann erst wieder aus- und wieder eingeschaltet werden, um die Bluetooth-Funktion erneut zu aktivieren. Wenn die Lampe, ohne dass eine Verbindung hergestellt wurde, vor Ablauf der zwei Minuten manuell wieder ausgeschaltet wird, deaktiviert sich die Bluetooth-Funktion ebenfalls. Sobald eine Verbindung über die App zwischen Smartphone und Lampe innerhalb der zwei Minuten hergestellt wird, bleibt die Verbindung so lange bestehen, wie die App läuft – auch dann, wenn die Lampe zwischenzeitlich über die App oder den Schalter an der Lampe ausgeschaltet wird. Wenn die Verbindung getrennt wird (durch manuelle/automatische Verbindungstrennung oder Beendigung der App – siehe „Verbindung trennen“) oder die Verbindung anderweitig verloren geht (z.B. Überschreiten der Reichweite), bleibt die Bluetooth-Funktion für zwei Minuten aktiv und wird erst danach, sofern eine Verbindung in diesem Zeitraum nicht erneut über die App hergestellt wird, deaktiviert. Die Lampe kann dann nicht mehr über die App gefunden werden und die Bluetooth-Funktion muss für eine erneute Verbindung erst wieder durch das Einschalten der Lampe über den physischen Schalter aktiviert werden. Wird innerhalb des zwei minütigen Zeitraums nach dem Ausschalten der Lampe die App wieder gestartet, kann eine Verbindung einfach und schnell über den „Verbinden“ Button in der App und ohne erneute Betätigung des physischen Schalters an der Lampe erfolgen. Wenn die Lampe bzw. eine Lichtfunktion vor der Verbindungstrennung via App oder dem physischen Schalter ausgeschaltet wurde, deaktiviert sich die Bluetooth-Funktion auf eine darauffolgende Verbindungstrennung direkt.

-          Verbindungs-Indikator: Die grüne LED der Lampe blinkt jeweils 2 x kurz, wenn eine Verbindung zwischen Lampe und App hergestellt oder getrennt wird.

-          Die App startet immer mit dem “Verbindungsbildschirm”. Sobald eine Verbindung hergestellt wurde, wechselt die App in das Hauptmenü.

-          Erklärungstext für User beim Starten der App:

o   „Schalte deine Lampe ein und drücke auf "Verbinden". Nach Beenden der App wird die Verbindung automatisch getrennt. Bei Verbindung oder Trennung blinkt die grüne LED.”

Wie navigiere ich durch die App? Gibt es weitere nützliche Informationen zur App-Oberfläche?

-          Eine Wischbewegung mit dem Finger von links nach rechts über den Bildschirm („swipe“) bewirkt immer eine Rückkehr zum Hauptmenü. Alternativ gelangt man durch Anklicken des Hauptmenü-Symbol oben links (Symbol mit drei übereinander angeordneten Linien) von den Untermenüs zurück zum Hauptmenü (Symbol ist im Hauptmenü nicht vorhanden).

-          Die Batterie-Statusanzeige oben rechts gibt Auskunft über den Batterie-Status der Lampe in %  (Anzeige ist nicht im Hauptmenü vorhanden).

SOS-Funktion: Die SOS-Funktion kann über das Hauptmenü oben rechts aktiviert werden. Lichtimpulse werden im SOS-Intervall abgegeben. Während die SOS-Funktion aktiv ist, kann über die App nicht auf andere Lichtfunktionen zugegriffen werden. 

Was mache ich, wenn ein unerwarteter Fehler auftritt (Verbindungsvorgang, Betrieb mit App, Betrieb ohne App -> siehe auch Reset Vorgang für letzteres)?

-          Überprüfen, ob Ortungsdienste eingeschaltet sind (z.B. iPhone: “Einstellungen” -> „Datenschutz“ ->  “Ortungsdienste”).

-          Verbindung trennen über “Viereck-Symbol mit Pfeil” und erneut verbinden, ggf. Lampe aus und wieder einschalten.

-          App als Programm ganz stoppen/beenden, neustarten und verbinden, ggf. Lampe aus und wieder einschalten.

-          Wenn die vorherigen Maßnahmen zur Fehlerbehebung nicht funktionieren, oder ein Problem während des Betriebs der Lampe ohne App auftritt: App als Programm ganz stoppen/beenden (sofern die App läuft), Akkufach kurz öffnen und wieder schließen (die Lampe blinkt kurz auf, wenn das Akkufach wieder geschlossen wird), App starten, Lampe einschalten, auf „verbinden“ klicken (Reset Vorgang). Sofern ein Timer vor dem Reset an die Lampe übertragen und aktiviert wurde, ist dieser nun gelöscht und muss ggf. neu aktiviert werden. 

Was ist die Direkt Steuerung und welche Funktionen stehen zur Verfügung?

-          Über die Direktsteuerung können alle Lichtfunktionen der MH11 mit einem Klick angesteuert werden (außer die Spezialfunktionen Boost und Strobe, sowie SOS, Timer und Intervall):

o   Constant Light (Konstantlicht, Weißlicht): Lichtleistung kann über den Schieberegler stufenlos von 1-100% gewählt werden. Die Leistung ist in dem Fall immer prozentual von dem, was aktuell möglich ist, angegeben (abhängig von verschiedenen Faktoren: Akku, Umgebungstemperatur etc.).

o   Energy Saving (Energy Saving, Weißlicht): Drei vorgegebene Lichtstufen (Power, Mid power, Low power).

o   Blink: Voreingestelltes, festes Blink-Intervall.

o   Multicolor Light: Rotes Licht, grünes Licht, blaues Licht.

o   Optisense: Automatische Anpassung an Lichtverhältnisse (sensorgesteuert).

-          Es gibt keine Memory-Funktion in der Direktsteuerung. Werden Lichtfunktionen über die Direktsteuerung ausgewählt und die Lampe dann über den physischen Schalter aus- und wieder eingeschaltet, wird automatisch das letztmalig in der Lampe hinterlegte Schalter-Profil gestartet (und nicht die zuletzt über die Direktsteuerung ausgewählte Lichtfunktion). 

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem On-Timer?

-          Durch den On-Timer kann die Lampe zu einer vorgewählten Uhrzeit innerhalb der nächsten 24h automatisch eingeschaltet werden. Die Lampe leuchtet dann mit 150 Lumen im Constant Light Modus für eine Dauer von 20 Minuten. Danach schaltet sie sich wieder automatisch aus (sie kann jedoch auch schon vorher manuell ausgeschaltet werden).

-          Der On-Timer Uhr wird automatisch mit der Uhrzeit des Smartphones zum Zeitpunkt der Verbindung (Smartphone-Lampe) synchronisiert, um eine Uhrzeitauswahl zu ermöglichen.

-          Der On-Timer funktioniert immer nur jeweils einmal und muss danach, sofern gewünscht, wieder neu eingestellt und aktiviert werden.

-          Der On-Timer funktioniert auch während die Lampe aufgeladen wird. 

-          Der On-Timer funktioniert unabhängig davon, ob die Lampe nach Aktivierung des On-Timers und vor Erreichen der gewählten Einschaltzeit ein- und wieder ausgeschaltet wurde, oder ob Lichtfunktionen zwischenzeitlich gewechselt wurden.

-          Der On-Timer funktioniert nicht, wenn die Lampe zum gewählten automatischen Einschaltzeitpunkt ohnehin eingeschaltet ist.

-          Der On-Timer kann nur direkt über die App aktiviert werden. Er kann nicht über den physischen Schalter der Lampe bzw. als Teil eines Schalter-Profils aktiviert werden.

-          On- und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert sein. Sobald z.B. der On-Timer aktiviert wird und danach der Off-Timer aktiviert wird, schaltet sich der On-Timer automatisch ab und umgekehrt.

-          Timer Hilfetext in der App:

Mit dem On-Timer stellst du eine Uhrzeit ein, zu der sich die Lampe automatisch einschaltet. Mit dem Off-Timer stellst du eine Zeit ein, nach der sich die Lampe automatisch ausschaltet. Über den Schieberegler kannst du festlegen, über welchen Zeitraum das Licht beim On-Timer ein- oder beim Off-Timer ausgeschaltet wird, z.B. um den On-Timer als angenehmen Lichtwecker zu verwenden. Aktiviere den On-Timer oder Off-Timer, indem du den Schalter auf Rot stellst. Das Blinken der grünen LED bestätigt die Aktivierung. On- und Off-Timer wiederholen sich nicht automatisch und müssen nach Ablauf wieder neu aktiviert werden. On-Timer und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert werden.

Wie aktiviere/deaktiviere ich den On-Timer?

-          Uhrzeit auswählen: Hierzu direkt auf die Zeitanzeige (links) oder auf das Stiftsymbol (rechts) klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem die Uhrzeit ausgewählt werden kann.

-          Sofern gewünscht, zusätzlich Dimmer auswählen: Die Einschaltgeschwindigkeit bzw. der Zeitraum, über den das Licht beim On-Timer eingeschaltet werden soll, kann über den Schieberegler zwischen 0-10 Minuten frei gewählt werden. Hierbei ist „0“ die Standardeinstellung und bewirkt ein direktes einschalten. Wird die maximale Einstellung 10 Minuten ausgewählt, dimmt die Lampe entsprechend langsam auf 150 Lumen. So kann der On-Timer z.B. als angenehmer Lichtwecker verwendet werden. Die Einschaltzeit gilt dann immer ab dem Zeitpunkt, an dem die Lampe anfängt zu dimmen. Die Zeitdauer von 20 Minuten, über die das Licht durch den On-Timer eingeschaltet bleibt, gilt ab dem Zeitpunkt, an dem die 150 Lumen erreicht sind. Insgesamt kann also die die Zeit vom automatischen Einschalten mit Dimmer in der maximalen Einstellung bis zum Ausschalten bis zu 30 Minuten betragen.

-          On-Timer starten und an die Lampe schicken: Der Schalter in der App auf der rechten Seite („Toggle-Button“) nach rechts auf Rot stellen. 2 x grünes Blinken der Lampe bestätigt eine erfolgreiche Aktivierung.

-          Deaktivieren: Der On-Timer kann über die App, durch das Wechseln der Modi über den physischen Schalter an der Lampe, oder über einen Reset deaktiviert werden. Wird der On-Timer über die App deaktiviert (oder geändert), wird dies durch 2 x grünes Blinken der Lampe bestätigt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Off-Timer?

-          Durch den Off-Timer kann die Lampe zu einer vorgewählten Zeit innerhalb der nächsten 60 Minuten automatisch ausgeschaltet werden.

-          Der Off-Timer wird nicht mit der Uhrzeit des Smartphones synchronisiert, bzw. ist Uhrzeitunabhängig.

-          Der Off-Timer funktioniert immer nur jeweils einmal und muss danach, sofern gewünscht, wieder neu eingestellt und aktiviert werden.

-          Der Off-Timer funktioniert für alle Lichtfunktionen, außer wenn die SOS-Funktion aktiv ist.

-          Der Off-Timer funktioniert unabhängig davon, ob die Lampe nach Aktivierung des Off-Timers und vor Erreichen der Ausschaltzeit aus- und wieder eingeschaltet wurde, oder ob Lichtfunktionen zwischenzeitlich gewechselt wurden.

-          Der Off-Timer funktioniert nicht, wenn die Lampe zum gewählten automatischen Ausschaltzeitpunkt ohnehin ausgeschaltet ist.

-          Der Off-Timer kann nur direkt über die App aktiviert werden. Er kann nicht über den physischen Schalter der Lampe bzw. als Teil eines Schalter-Profils aktiviert werden.

-          On- und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert sein. Sobald z.B. der On-Timer aktiviert wird und danach der Off-Timer aktiviert wird, schaltet sich der On-Timer automatisch ab und umgekehrt.

-          Timer Hilfetext in der App:

o   Mit dem On-Timer stellst du eine Uhrzeit ein, zu der sich die Lampe automatisch einschaltet. Mit dem Off-Timer stellst du eine Zeit ein, nach der sich die Lampe automatisch ausschaltet. Über den Schieberegler kannst du festlegen, über welchen Zeitraum das Licht beim On-Timer ein- oder beim Off-Timer ausgeschaltet wird, z.B. um den On-Timer als angenehmen Lichtwecker zu verwenden. Aktiviere den On-Timer oder Off-Timer, indem du den Schalter auf Rot stellst. Das Blinken der grünen LED bestätigt die Aktivierung. On- und Off-Timer wiederholen sich nicht automatisch und müssen nach Ablauf wieder neu aktiviert werden. On-Timer und Off-Timer können nicht gleichzeitig aktiviert werden.

Wie aktiviere/deaktiviere ich den On-Timer?

-          Zeitpunkt auswählen: Hierzu direkt auf die Zeitanzeige (links) oder auf das Stiftsymbol (rechts) klicken. Es öffnet sich ein Fenster, in dem der Zeitpunkt ausgewählt werden kann.

-          Sofern gewünscht, zusätzlich Dimmer auswählen: Die Ausschaltgeschwindigkeit bzw. der Zeitraum, über den das Licht beim Off-Timer ausgeschaltet werden soll, kann über den Schieberegler zwischen 0-10 Minuten frei gewählt werden. Hierbei ist „0“ die Standardeinstellung und bewirkt ein direktes ausschalten. Wird die maximale Einstellung 10 Minuten ausgewählt, dimmt die Lampe entsprechend langsam runter, bis sie aus ist. Der Ausschaltzeitpunkt bezieht sich in diesem Fall auf den Zeitpunkt, an dem der Dimm-Prozess beginnt. Der Dimmer funktioniert nicht bei Optisense.

-          Off-Timer starten und an die Lampe schicken: Der Schalter in der App auf der rechten Seite („Toggle-Button“) nach rechts auf Rot stellen. 2 x grünes Blinken der Lampe bestätigt eine erfolgreiche Aktivierung.

-          Deaktivieren: Der Off-Timer kann über die App, durch das wechseln der Modi über den physischen Schalter an der Lampe, oder über einen Reset deaktiviert werden. Wird der Off-Timer über die App deaktiviert (oder geändert), wird dies durch 2 x grünes Blinken an der Lampe bestätigt.

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit der Intervall-Funktion?

-          Mit der Intervall-Funktion wird durch eine kurze Unterbrechung des eingeschalteten Lichts in einem sich laufend wiederholenden und wählbaren Zeitintervall signalisiert, dass das jeweilige Zeitintervall abgelaufen ist. Bsp.: bei einem 10 Min. Intervall blinkt die Lampe (kurzes aus- und wieder einschalten) alle 10 min.

-          Mögliche einstellbare Zeitintervalle: 1-60 Minuten.

-          Intervall funktioniert nur, wenn die Lichtfunktion, für die das Intervall eingestellt wurde, eingeschaltet ist.

-          Intervall funktioniert zusammen mit allen Lichtfunktionen, außer SOS und Blink.

-          Intervall funktioniert immer nur als Teil eines vorab individuell zusammengestellten und an die Lampe gesendeten Schalter-Profils und wird dann über den physischen Schalter an der Lampe zusammen mit der jeweiligen Lichtfunktion aktiviert oder deaktiviert (indem über den Schalter die Lichtfunktion ein- oder ausgeschaltet wird, zu der die Intervall-Funktion hinzugefügt wurde). Eine direkte Aktivierung/Steuerung in Echtzeit aus der App ist nicht möglich (siehe „Intervall einstellen und aktivieren“).

-          Wird das Intervall unterbrochen (Ausschalten der Lampe bzw. Ändern der Lichtfunktion/Modus durch Schalterbetätigung oder Reset), fängt das Intervall bei dem nächsten Einschalten wieder von neuem an.

-          Intervall Hilfetext in der App:

Deine Ledlenser kann dir nach einer individuell festgelegten und sich wiederholenden Zeitspanne (Intervall) via Blinklicht signalisieren, dass eine bestimmte Anzahl an Minuten vorüber ist. Bei mehreren aufeinanderfolgenden Intervallen kann durch akkumuliertes Smart Blink die Anzahl der vollendeten Intervalle angezeigt werden. Um dein Intervall nutzen zu können, speichere es ab und füge es einer Lichtfunktion in einem Schalter-Profil hinzu. Zu den Schalter-Profilen gelangst du über das Menü.

Wie aktiviere/deaktiviere ich ein Intervall?

-          Eine von 6 möglichen Speicherpositionen aussuchen/anklicken.

-          Zeitintervall (1-60 Min.) über den Schieberegler auswählen.

-          Auf Wunsch Namen für das Intervall ändern: Hierfür in das Textfeld klicken (es können keine Namen vergeben werden, die bereits existieren). Wird der Name nicht geändert, bleibt der automatisch vergebene Name für das Intervall bestehen.

-          Auf Wunsch Smart Blink auswählen: hierfür den Schalter auf der rechten Seite („Toggle Button“) nach rechts/auf Rot stellen. Smart Blink bewirkt akkumuliertes Blinken (Bsp.: bei einem 10 Min. Intervall blinkt die Lampe nach 10 Min. 1 x, nach 20 Min. 2 x, nach 30 Min. 3 x usw.).

-          Intervall abspeichern.

-          Vom Intervall-Menü in das Schalter-Profil-Menü wechseln und das erstellte Intervall zu einer Lichtfunktion eines bestehenden oder neuen Schalter-Profils hinzufügen (siehe auch „Schalter-Profile“).

-          Sobald das Schalter-Profil erfolgreich an die Lampe  gesendet wurde, kann das Intervall mit der jeweiligen Lichtfunktion über den physischen Schalter an der Lampe ausgewählt und aktiviert werden. Das Intervall startet dann direkt zusammen mit der Lichtfunktion und endet auch mit dieser, sofern die Lampe ausgeschaltet wird oder eine andere Lichtfunktion ohne Intervall ausgewählt wird.  

Was sind die Voraussetzungen, Besonderheiten und Einschränkungen im Zusammenhang mit den Schalter-Profilen?

-          Der physische Schalter an der Lampe kann über die App individuell programmiert werden, so dass die Zusammenstellung, Umfang und Reihenfolge der Lichtfunktionen (anwählbar durch Schalterbetätigungen) den individuellen Bedürfnissen entspricht.

-          Das individuelle Schalter-Profil kann immer im Mode 1 (App Modus) über den physischen Schalter der Lampe abgerufen werden. Dies ist auch der Standard-Modus, der immer automatisch eingestellt wird, sobald die Lampe über die App mit dem Smartphone verbunden wird, auch dann, wenn zuvor in Mode 2 oder 3 eingestellt war. Auch nach Trennung bleibt Mode 1 eingestellt (solange, bis manuell Mode 2 oder 3 eingestellt wird).

-          Das individuell einprogrammierte Schalter-Profil bleibt nach der Programmierung und dem erfolgreichen Versenden an die Lampe so lange dauerhaft als Mode 1 in der Lampe hinterlegt, bis das Schalter-Profil geändert bzw. durch ein neues ersetzt wird.

-          Es können alle Lichtfunktionen und eingespeicherte Intervalle mit Ausnahme des SOS-Modus zu einem Schalter-Profil hinzugefügt werden. 

-          In der Werkseinstellung sind als Beispiel-Schalter-Profil die Weißlicht-Funktionen wie auch unter Mode 2 eingespeichert.

-          Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Auswahl:

o   Programmiere den Schalter der Lampe mit individuell zusammengestellten Abfolgen von Lichtfunktionen in bis zu acht verschiedenen Schalter-Profilen, z.B. für unterschiedliche Aktivitäten. Um ein Schalter-Profil zu erstellen oder zu bearbeiten, tippe eine Kachel kurz an. Halte die Kachel länger gedrückt, um das Profil an die Lampe zu senden oder für weitere Optionen. Das Blinken der grünen LED bestätigt die Übertragung.

 

-          Schalter-Profil Hilfetext in der App für Schalter-Profil-Erstellung:

o   Innerhalb eines Schalter-Profils kannst du bis zu sechs aufeinanderfolgende Lichtfunktionen individuell zusammenstellen, die dann in gewünschter Reihenfolge über den Schalter der Lampe angesteuert werden können. Hier können auch zuvor abgespeicherte Intervalle hinzugefügt werden. Unter Doppelklick kannst du der Lampe eine Spezialfunktion wie Boost oder Strobe zuweisen, die durch 2x schnell aufeinanderfolgendes Drücken des Schalters aktiviert wird.

Wie erstelle ich ein Schalter-Profil und sende es an die Lampe bzw. programmiere den Schalter der Lampe?

- Eine von 8 möglichen Speicherpositionen für Schalter-Profile aussuchen/anklicken.

- Auf Wunsch Namen für das Schalter-Profil ändern: Hierfür in das Textfeld klicken (es können keine Namen vergeben werden, die bereits existieren). Wird der Name nicht geändert, bleibt der automatisch vergebene Name für das Schalter-Profil bestehen.

- Auf Wunsch Doppelklick mit Spezialfunktion belegen: Neben der Möglichkeit keine Belegung vorzunehmen („Nicht belegt“, voreingestellt), können Boost und Strobe ausgewählt werden. Hierzu auf das Stift-Symbol oder das Textfeld in der Doppelklick-Zeile klicken und die jeweilige Option auswählen. Wird die Doppelklick-Funktion belegt, kann durch schnelles zweimaliges Betätigen (<0,5 Sek.) des physischen Schalters an der Lampe die jeweilige ausgewählte Spezialfunktion aus jeder Lichtfunktion heraus und auch im ausgeschalteten Zustand der Lampe direkt aktiviert werden (vorausgesetzt Mode 1 ist vorab eingestellt). Wird die Doppelklick-Funktion nicht belegt, erlaubt das schnelle mehrmalige Betätigen des physischen Schalters ein schnelleres Durchschalten durch die Lichtfunktionen in Mode 1. Wird der Boost durch Doppelklick aktiviert, bleibt dieser für insgesamt 10 Sek. angeschaltet und wird dann automatisch beendet. Der Boost kann jedoch auch durch eine weitere einzelne Schalterbetätigung vorzeitig beendet werden. Es wird dann zur vorherigen Lichtfunktion oder in den ausgeschalteten Zustand zurückgekehrt. Wird der Strobe durch Doppelklick aktiviert, bleibt dieser so lange aktiviert, bis er durch eine einzelne weitere Schalterbetätigung beendet wird (kein 10 Sek. Limit). Es wird dann zur vorherigen Lichtfunktion oder in den ausgeschalteten Zustand zurückgekehrt. Doppelklick Hilfetext in der App:

o   Durch schnelles Doppelklicken des Schalters der Lampe kann die Spezialfunktion jederzeit aktiviert werden.

- Jeder der 6 freien Schalterplätze innerhalb eines Schalter-Profils (unterhalb „Schalter-Profil zusammenstellen“) kann nun mit einer beliebigen Lichtfunktion belegt werden oder bereits belegte Schalterplätze in existierenden Schalter-Profilen geändert werden. Jeder belegte Schalterplatz ist mit einem einzelnen Klick auf den physischen Schalter der Lampe gleichzusetzen. Die Reihenfolge von mehreren untereinander angeordneten Schalterplätzen von oben nach unten gesehen spiegelt sich in der chronologischen Reihenfolge wieder, in der die jeweiligen Lichtfunktionen über mehrmaliges klicken auf den physischen Schalter abgerufen werden können. Beispiel: Wird für den ersten Schalterspeicherplatz von oben Rotlicht ausgewählt und für den zweiten Speicherplatz darunter Energy Saving Low Power, dann muss der Anwender aus dem Off-Modus beginnend 1 x klicken, um Rotlicht zu aktivieren oder 2x kurz hintereinander klicken (<5 Sek. Oder 0,5 < 5 Sek. – abhängig davon, ob Doppelklick belegt wurde) um Energy Saving Low Power zu aktivieren. Die Platzierung/Reihenfolge der Schalterplätze kann durch die Pfeile beliebig geändert werden. Nachdem ein Schalterplatz angeklickt wurde, öffnet sich ein Fenster mit folgenden Auswahlmöglichkeiten und Untermenüs:

o   Energy Saving

§  Power

§  Mid Power

§  Low Power

§  Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für die jeweils ausgewählte Leuchtstufe im Energy Saving Modus und nur für diesen Schalterplatz.

o   Constant Light

§  Hoch

§  Mittel

§  Niedrig

§  Individuell -> Die Constant Light-Stärke kann über den Schieberegler stufenlos ausgewählt werden

§  Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für die jeweils ausgewählte Leuchtstufe im Constant Light Modus und nur für diesen Schalterplatz.

o   Blinken

o   Multicolor Light

§  Rot

§  Grün

§  Blau

§  Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für die jeweils ausgewählte Lichtfunktion unter Multicolor Light und nur für diesen Schalterplatz.

o   Optisense (automatische Anpassung der Lichtstärke)

§  Intervall einstellen (auf Wunsch zusätzlich):

Es kann ein vorab erstelltes und gespeichertes Intervall ausgewählt werden. Das Intervall gilt dann für Optisense und nur für diesen Schalterplatz.

- Nachdem ein neu erstelltes oder geändertes Schalter-Profil mit mindestens einem belegten Schalterplatz gespeichert und an die Lampe gesendet wurde, wird die erfolgreiche Übertragung an die Lampe durch 2 x grünes Blinken angezeigt. 

 

''